Katja Rathje-Hoffmann

Katja Rathje-Hoffmann
Ausschussvorsitzende Soziales, KiTa, Frauen/Gleichstellung

| Nr. 585/14

Die UN-Kinderrechtskonvention war ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der Kinderrechte

Die sozialpolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Katja Rathje-Hoffmann, hat das Inkrafttreten der UN-Kinderrechtskonvention vor 25 Jahren heute (20. November 2014) als Meilenstein bezeichnet:

„Diese Konvention hat viele wichtige Rechte der Kinder festgeschrieben. Mit der Aufnahme der Kinderrechte in die Schleswig-Holsteinische Landesverfassung vor einigen Jahren wurde bei uns im Land ein weiterer Schritt getan. Wir haben bei der Umsetzung bereits viel erreicht“, erklärte Rathje-Hoffmann in Kiel.

Mit dem Bundeskinderschutzgesetz im Jahr 2012 seien zahlreiche Gesetze geändert worden, die das Kindeswohl und deren körperliche, geistige und seelische Entwicklung fördern. Die UN-Kinderrechtskonvention garantiert allen Kindern das Recht auf Überleben, persönliche Entwicklung, Schutz vor Ausbeutung und Gewalt, das Recht auf Beteiligung und vieles mehr – unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft oder Religion. Sie trat am 20. November 1989 weltweit in 193 Staaten Kraft und verpflichtet diese, auf die Umsetzung der Kinderrechte hinzuwirken. Gesetze, Verordnungen und sonstige Regelungen mussten und müssen deshalb angepasst werden.


Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Pressesprecher
Max Schmachtenberg
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern