Katja Rathje-Hoffmann

Katja Rathje-Hoffmann
St. Fraktionsvorsitzende, Sozialpolitische Sprecherin, Frauen und Gleichstellung, Pflege, Kindertagesstätten

| Nr. 257/12

Dänen-Ampel kapituliert vor Drogenproblematik

Zu den Plänen der Dänen-Ampel, das Drugchecking zu erproben, erklärte die sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Katja Rathje-Hoffmann, heute (08. Juni 2012) in Kiel:

„Durch die beabsichtigte Legalisierung der Erprobung von Drogenkonsumräumen, die Förderung der Drogenuntersuchung für Drogenkonsumenten, das sogenannte „Drugchecking“ sowie die angekündigte Anhebung der „geringen Mengen“ zum Drogeneigenverbrauch soll die erfolgreichen Drogenpolitik in Schleswig-Holstein aufgeweicht werden. Aus Sicht der CDU ist dies keine fortschrittliche Drogenpolitik, sondern die Unterstützung illegaler Machenschaften und die Kapitulation vor der Drogenproblematik.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern