Personalmangel | | Nr. /2016

Wir brauchen endlich eine Nachwuchskampagne für Pflegekräfte

Die sozialpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Katja Rathje-Hoffmann, hat anlässlich des Landespflegekongresses heute erneut eine Kampagne zur Nachwuchsgewinnung im Pflegebereich gefordert:

„2013 haben SPD, Grüne und SSW unsere Forderung noch abgelehnt. Es ist bis heute nicht im Ansatz erkennbar, wie Sozialministerin Alheit den Personalmangel im Pflegebereich bewältigen will. Wir müssen endlich dem Beispiel anderer Bundesländer folgen und ganz aktiv für die Pflegeberufe werben“, so Rathje-Hoffmann.

SPD, Grüne und SSW hätten als „Allheilmittel“ auf die Einführung einer Pflegekammer gesetzt. Dies reiche nicht nur nicht aus, um den notwendigen Nachwuchs zu gewinnen – es wirke obendrein kontraproduktiv.

„Schleswig-Holstein steht mit den anderen Bundesländern im Wettbewerb um den knappen Pflegenachwuchs. In dieser Situation haben SPD, Grüne und SSW mit der gesetzlichen Verpflichtung zur Zahlung von Mitgliedsbeiträgen für die Pflegekammer faktisch für Gehaltseinbußen gesorgt. So wirbt man keinen Nachwuchs, so schreckt man ihn ab“, sagte Rathje-Hoffmann.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren