| Nr. 237/10

Ursula Sassen zur Einigung bei der Gesundheitsreform

Die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag sagte zu der heutigen Einigung über ein Konzept für die Gesundheitsreform: „Das Ergebnis der Verhandlungen über die Eckpunkte der nächsten Gesundheitsreform der Regierungsfraktionen in Berlin macht deutlich, wie schwierig sich die Finanzierung des Gesundheitssystems gestaltet.“
Sassen bedauerte, dass zunächst nur an den bekannten Stellschrauben gedreht werde. „Neue Impulse müssen folgen“, so die Abgeordnete.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren