Heiner Rickers

Heiner Rickers
Agrar und Umwelt, Ländliche Räume, Tierschutz

Tierschutz | | Nr. 431/18

(TOP 33) Online-Handel mit Tieren gehört geregelt

Im Rahmen der Landtagsdebatte um den Tierschutz beim Online-Handel erklärte der umweltpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Heiner Rickers: „Der Zeitpunkt um das Weihnachtsgeschäft hätte für dieses Thema nicht besser gewählt sein können. Viel zu oft kommt es zu spontanen Tierkäufen und nach Weihnachten sind die Tierheime voll.“

Dass es im Online-Handel mit Tieren Missstände gebe, sei nicht zu leugnen und hier müsse der Gesetzgeber im Sinne einer bundeseinheitlichen Regelung tätig werden. Ungeachtet dessen gebe es aber auch im Tierschutzgesetz detaillierte Vorgaben zum Handel mit Nutz- und Zuchttieren.

„Angesichts dieser Vorgaben sind jedoch einige Fragen zu klären, die bisher nicht eindeutig geregelt sind. Was ist gewerbsmäßiger Handel? Wer soll das kontrollieren? Diese und andere Fragen werden im Rahmen der Ausschussberatung zu klären sein.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren