Lukas Kilian

Lukas Kilian
Wirtschaft, Breitbandversorgung/Digi­talisierung, Mittelstand/Handwerk, Technologie, Industrie/Chemie

Verkehr | | Nr. 192/19

(TOP 26) Aus dem toten einen technischen Winkel machen

Lukas Kilian, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, sprach sich in der heutigen Plenardebatte für den verpflichtenden Einbau von Abbiegeassistenten in Lastwagen aus.

„Jährlich sterben Radfahrer und Fußgänger, weil sie sich im toten Winkel eines abbiegenden Lkw befinden. Das kann verhindert werden, denn es gibt technische Lösungen, die durch Sensoren und Warnsignale zuverlässige Informationen an den Fahrer liefern, um solche Unfälle zu vermeiden“, so Kilian.

Ab 2025 sollen Abbiegeassistenten bei Neufahrzeugen gesetzlich verpflichtend eingeführt werden. Der im Förderprogramm des Bundes angesetzte Betrag von 5 Mio. Euro sei aber nicht ausreichend, weshalb eine Erhöhung gefordert werde.

Um mit gutem Beispiel vorangehen zu können, wolle man bereits jetzt landeseigene Lkw mit Assistenten nachrüsten. Gleichzeit wolle man aber auch an alle Halterinnen und Halter appellieren, sich mit dem Förderprogramm auseinanderzusetzen.

„Wir müssen in diesem Bereich für mehr Verkehrssicherheit sorgen und deshalb müssen wir aus dem toten Winkel einen technischen Winkel machen“, so Kilian.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren