Ole-Christopher Plambeck
Finanzpolitik

Nachtragshaushalt | | Nr. 247/17

Startschuss für höhere Sportförderung

Zum heute (4. Juli 2017) vom Kabinett verabschiedeten zweiten Nachtragshaushalt erklärte der finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Ole-Christopher Plambeck:

„Mit dem Nachtragshaushalt bringt die neue Landesregierung ihr erstes Gesetzesvorhaben auf den Weg. Als CDU-Fraktion freuen wir uns sehr, dass wir damit gleich zu Beginn der Legislaturperiode ein wichtiges Signal zur Stärkung des Spitzensportes in Schleswig-Holstein setzen.“

Die Fördermittel stehen dabei nicht nur dem Fußball, sondern auch weiteren Sportarten im Land zur Verfügung. Die geförderten Sportstätten, u.a. das Holstein-Stadion mit 7 Mio. Euro, sollen dabei auch für weitergehende öffentliche Veranstaltungen genutzt werden können.

„Die Sanierung kommunaler Sportstätten ist der CDU-Fraktion ein besonderes Anliegen. Hierzu haben wir im Koalitionsvertrag eine weitere Aufstockung der jährlichen Landesmittel vereinbart. Dieses werden wir mit dem Haushalt 2018 über den jetzigen Nachtragshaushalt hinaus in Angriff nehmen“, so Plambeck.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern