Johannes Callsen

Johannes Callsen
Minderheitenbeauftragter der Ministerpräsidenten

Unternehmensansiedlungen | | Nr. 367/16

SPD, Grüne und SSW wollen über Probleme des Wirtschaftsstandortes nicht reden

Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Johannes Callsen, hat SPD, Grünen und SSW nach deren Ablehnung des CDU-Antrages für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für Unternehmen in Schleswig-Holstein vorgeworfen, die Realität auszublenden:

„SPD, Grüne und SSW sind nicht einmal bereit, im Ausschuss über die Rahmenbedingungen der Unternehmen zu diskutieren. Sie blenden einfach aus, dass die Unternehmensansiedlungen seit ihrer Regierungsübernahme um 40 Prozent zurück gegangen sind. Schlechte Nachrichten wollen sie nicht wahrnehmen, deshalb verweigern sie einmal mehr eine Anhörung“, sagte Callsen in Kiel.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren