| Nr. 060/11

Sicheres Internet gibt es nur durch sicheren Umgang!

Der Vorsitzende und medienpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Dr. Christian von Boetticher, hat zum morgigen (08. Februar 2011) „Safer Internet Day“ die Fortschritte Schleswig-Holsteins durch das „Netzwerk Medienkompetenz“ begrüßt:

„Sicheres Internet gibt es nur durch einen sicheren Umgang der Nutzer mit dem Internet. Das weltweite Netz lässt sich allein durch nationale Regeln oder technische Sperren nicht sicherer machen“, erklärte von Boetticher. Deshalb sei die Initiative der Landesregierung zu einer besseren Medienkompetenz der richtige Weg.

Allerdings gebe es noch viel zu tun, betonte der CDU-Fraktionschef. „Medienkompetenz muss heute noch mehr als früher als lebenslanger Prozess des Lernens von den Menschen akzeptiert werden. Dieser Prozess muss bereits im frühkindlichen Alter beginnen.“

Der ständige Fortschritt der Informationstechnologien biete unglaubliche und auch faszinierende Möglichkeiten und Entwicklungen. Gleichzeitig bestehe die Notwendigkeit, seine Medienkompetenz ständig diesen neuen Entwicklungen anzupassen.

„Wir müssen unsere Gesellschaft in die Lage versetzen, die Chancen des Informationszeitalters zu nutzen. Das beginnt mit einer flächendeckenden DSL-Versorgung und endet mit der Kompetenz, seriöse Angebote im Internet von unseriösen zu unterscheiden“, so von Boetticher abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren