Lukas Kilian

Lukas Kilian
Wirtschaft, Breitbandversorgung/Digi­talisierung, Mittelstand/Handwerk, Technologie, Industrie/Chemie

Industriepolitik | | Nr. 55/20

Schleswig-Holstein als Industriestandort voranbringen

Lukas Kilian, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, begrüßte heute (18.2.20) die vom Bündnis aus Land, Wirtschaftsverbänden, Gewerkschaften und Kammern vorgelegte industriepolitische Strategie für Schleswig-Holstein:

„Die von Wirtschaftsminister Bernd Buchholz, DGB-Chef Uwe Polkaehn und Michael Thomas Fröhlich, Hauptgeschäftsführer des Unternehmensverbandes Nord, vorgestellte Strategie zur zukünftigen Industriepolitik für Schleswig-Holstein geht in genau die richtige Richtung.

Schleswig-Holsteins Potenzial als Industriestandort ist hoch, muss aber positiver verkauft werden als bisher. Das Bild rauchender Schornsteine für eine prosperierende Industrie ist längst abgelöst von dem der Erneuerbaren Energien, in denen das nördlichste Bundesland eine Vorreiterrolle einnimmt. Als Beispiel sei hier nur die Wasserstoffstrategie genannt.

Das Bündnis bietet nun eine starke Gemeinschaft, die an einem Strang zieht und das Land im Sinne aller Beteiligten voranbringen kann. Schleswig-Holstein hat die Flächen, die für neue Industrien benötigt werden. Nun gilt es diese zu nutzen, um Wirtschaftskraft und Wirtschaftswachstum voranzutreiben.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren