Lukas Kilian

Lukas Kilian
Wirtschaft, Breitbandversorgung/Digi­talisierung, Mittelstand/Handwerk, Technologie, Industrie/Chemie

Wirtschaftshilfe | | Nr. 114/20

Wir versuchen passgenau zu helfen, wo wir können!

Lukas Kilian, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, äußerte sich heute zur Neusortierung des 500 Millionen Euro-Hilfspakets für die Wirtschaft in Schleswig-Holstein:

„Die Neusortierung wurde notwendig, weil sich die Möglichkeiten für die schleswig-holsteinischen Selbstständigen durch die jetzt neu zur Verfügung stehenden Bundesmittel deutlich verbessert haben. Da die zunächst eingeplanten Landeszuschüsse für kleine Betriebe und Solo-Selbstständige genau wie die Hilfen für mittelständische und große Betriebe jetzt aus der Bundeskasse bezahlt werden sollen, ist es für Schleswig-Holstein umso sinnvoller, die dafür zunächst eingeplanten 100 Millionen Euro in der Rückhand zu haben, um auf noch auftretende Förderlücken reagieren zu können.

Richtig ist es auch, Unternehmen des Hotel-, Beherbergungs- und Gaststättengewerbes ganz besonders günstige Darlehen mit langer Laufzeit zur Verfügung zu stellen. Für Schleswig-Holstein ist die Bestandssicherung dieser Unternehmen als Tourismusland elementar.

Wir beobachten die Situation sehr genau und werden auch versuchen passgenau zu helfen, wo wir können.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren