Heiner Rickers

Heiner Rickers
Agrar und Umwelt, Ländliche Räume, Tierschutz

Landwirtschaft | | Nr. 008/21

Erster Schritt in die richtige Richtung

Zu den vom Sprecher LSV (Land schafft Verbindung) vorgetragenen Ergebnissen aus der Gesprächsrunde mit den Spitzenvertretern der großen Ketten des LEH (Lebensmitteleinzelhandel) sagte der agrarpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Heiner Rickers:

"Dass die großen Akteure im LEH sich öffentlich zur heimischen Landwirtschaft bekennen und gemeinsam mit Berufsvertretern einen Weg für ein faires Miteinander beschreiten wollen, ist ein sehr gutes Zeichen.

In der Vergangenheit hatte die deutsche Landwirtschaft das Gefühl, hervorragende Produkte zu produzieren, die gern vom LEH in den Supermärkten angeboten wurden. Nur waren dafür die Preise nicht auskömmlich für unsere Bauern, und eine Anerkennung für die heimische Landwirtschaft hat es kaum gegeben.

In einer intakten Handelsbeziehung sollte der abnehmende LEH klare Anforderungen an die Erzeuger vorgeben und dafür auskömmliche Preise zahlen. Das gestrige Spitzengespräch war überfällig und lässt hoffen, dass unsere heimische Landwirtschaft wieder mehr Anerkennung bekommen wird und die steigenden Kosten für mehr Tierwohl und Umweltschutz auch anständig ausgeglichen werden.

Unsere Gesellschaft will an der Ladentheke gern etwas mehr bezahlen, wenn das Geld auch bei den Bauern ankommt. Die Gesprächsbereitschaft des LEH ist der erste Schritt in die richtige Richtung!“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren