Nachschiebeliste | | Nr. 417/19

Die CDU-geführte Landesregierung übernimmt Verantwortung für die Kommunen und Digitalisierung

Zur Nachschiebeliste erklärt der finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Ole-Christopher Plambeck:

"Die CDU-geführte Landesregierung übernimmt mit dieser Nachschiebeliste Verantwortung in den richtigen Zukunftsthemen.

So wird zusätzliches Geld für das Vorantreiben der Digitalisierung, wie z.B. für das Kita-Portal oder das des mobilen Streifen- und Einsatzdienstes, bereitgestellt. Besonders freuen wir uns über die weitere Stärkung der Kommunalen Familie. Denn es gehört zu unserem CDU-Selbstverständnis, fair mit den Kommunen umzugehen und auf Augenhöhe miteinander umzugehen.

Wichtig ist auch, dass weiteres Geld zur Ko-Finanzierung von Bundes- und EU-Fördermitteln zur Stärkung des ländlichen Raums bereitgestellt wird. So werden möglichst viele Mittel für Schleswig-Holsteins Kultur, Agrarwirtschaft und den Umweltschutz gesichert.

Zudem werden weitere Schulden abgebaut, sodass wir wieder ein Stück mehr Generationengerechtigkeit mit dem Haushalt 2020 erreichen werden."

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren