Tobias Koch

Tobias Koch
Fraktions­vorsitzender

Land | | Nr. 028/17

Das Land muss den Tarifabschluss eins zu eins für die Beamtinnen und Beamten übernehmen

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion und finanzpolitische Sprecher, Tobias Koch, erklärte heute (25. Januar 2017) zur Forderung der Gewerkschaft Verdi, den Tarifabschlusses für die Angestellten im Landesdienst auch auf die Beamtinnen und Beamten in Schleswig-Holstein zu übertragen:

„Wenn der Tarifabschluss für die Angestellten des Landes steht, dann muss das Ergebnis eins zu eins auf die schleswig-holsteinischen Beamtinnen und Beamten übertragen werden. Die Finanzministerin muss für eine zeit- und wirkungsgleiche Übernahme des Tarifabschlusses sorgen. Ich erwarte von Frau Heinold, dass sie Verzögerungsversuche, wie wir sie in der Vergangenheit erleben mussten, unterlässt.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern