Tobias Koch

Tobias Koch
Fraktions­vorsitzender

Corona-Hilfe | | Nr. 409/20

Daniel Günther erzielt Erfolg für die mittelbar betroffenen Unternehmen

Zum heutigen (14. November 2020) Verhandlungserfolg unseres Ministerpräsidenten Daniel Günther mit dem Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur gefundenen Lösung für mittelbar vom "Lockdown light" betroffene Unternehmen, erklärt der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Tobias Koch:

"Ich beglückwünsche unseren Ministerpräsidenten Daniel Günther zu diesem Erfolg. Als einziger Ministerpräsident hat sich Daniel Günther für die mittelbar betroffenen Unternehmen stark gemacht. Sie erhalten ab Januar die "Überbrückungshilfe 3" des Bundes, die zudem nicht mehr auf einen Maximalbetrag von 50.000 Euro begrenzt ist, sondern auf 200.000 Euro aufgestockt wird. Ebenso gelten Unternehmen bereits bei einem Umsatzminus von 50 Prozent als förderfähig. Aktuell beschreibt die Regelung ein Umsatzminus von 80 Prozent aus den von Schließung betroffenen Unternehmen. Die gefundene Lösung ist für den Großteil der betroffenen angemessen und hilft unseren Unternehmerinnen und Unternehmern im Land."

Auch die CDU-Landtagsfraktion habe sich in der vergangenen Woche zu diesem Thema mit einem Brief an die Bundeskanzlerin gewandt und auf die Dringlichkeit für mittelbar betroffene Unternehmen hingewiesen.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren