Volker Dornquast

Volker Dornquast
Hochschulpolitik

Exzellenzinitiative | | Nr. 443/16

Alheits Exzellenzinitiative ist ein reines Ablenkungsmanöver, hilft den Fachhochschulen aber nicht

Der hochschulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Volker Dornquast, hat heute (5. Oktober 2016) den Vorschlag von Sozialministerin Alheit, eine Exzellenzinitiative für die Fachhochschulen zu starten, als reines Ablenkungsmanöver bezeichnet.

"Mit einer gemeinsamen Bund-Länder-Exzellenzinitiative für Fachhochschulen kann Ministerin Alheit ihre Versäumnisse der vergangenen Jahre nicht beheben, sondern sie schafft nur neue Bürokratie. Die Fachhochschulen in Schleswig-Holstein müssen vielmehr sachgerecht weiterentwickelt werden, um ihre Benachteiligung zu verringern“, so Dornquast. Dazu seien beispielsweise mehr Master-Studienplätze in speziellen Fachbereichen mit den dazugehörigen Verbesserungen in der Betreuungsquote notwendig.

„Hier ist ausschließlich das Land in der Pflicht. Eine gemeinsame Bund-Länder-Exzellenziniative hilft den Fachhochschulen nicht“, unterstrich Dornquast.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren