Jens-Christian Magnussen

Jens-Christian Magnussen
Energiepolitik

Karsten Jasper

Karsten Jasper
Gesundheitspolitik

| Nr. 151/14

Albigs Chefsache Friedrichskoog versickert im Watt

Die CDU-Wahlkreisabgeordneten aus Dithmarschen, Jens-Christian Magnussen und Karsten Jasper, haben die heute (18. März 2014) durch Verkehrsminister Reinhard Meyer und Umweltminister Robert Habeck verkündete Schließung des Hafens Friedrichskoog kritisiert:

„Ministerpräsident Albigs Chefsache Friedrichskoog versickert im Watt. Die heutigen vagen und unkonkreten Versprechungen und finanziellen Zusagen von Wirtschaftsminister Meyer lassen noch einmal das Schlimmste befürchten. Diese Landesregierung macht Dithmarschen zum Freilichtmuseum“, erklärte Magnussen in Kiel.

Über Monate hätte die Region konstruktiv und sachorientiert verhandelt. „Die Menschen hier haben wirklich daran geglaubt, dass die Entscheidung noch nicht gefallen sei. Die schlimmste Enttäuschung für die Friedrichskooger ist deshalb, dass die Regierung Sachargumente nicht aufgenommen hat“, so Jasper.

Das heutige Gespräch sei aus Sicht der Vertreter der Region angesetzt worden, um bislang offen gebliebene Fragen hinsichtlich des Erhalts des Hafens zu klären.

Magnussen: „Statt dessen ist hier heute nur die Schließung verkündet worden. Die Menschen haben sich also umsonst Gedanken gemacht.“

Seitens der Landesregierung seien immer wieder neue nicht nachprüfbare Zahlen vorgelegt worden. Argumente aus der Region wurden schlichtweg ignoriert.

Magnussen: „Besonders schlimm ist das Verhalten des Ministerpräsidenten. Er hatte persönliche Hoffnungen geweckt. Nun ist er abgetaucht und schickt seine Minister vor. Das ist feige.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren